positerra: Klimaschutz durch Humus-Aufbau

Unsere Erd(im)puls Story:

Humus ist nicht nur wichtig für die Fruchtbarkeit unserer Böden, sondern ist einer der größten CO2-Speicher unserer Erde. Das haben 2019 sieben Pioniere erkannt und die Organisation „positerra“ gegründet. Diese unterstützt Landwirte beim Humusaufbau und damit beim aktiven Klimaschutz. Gleichzeitig können Unternehmen und Kommunen regionale Patenschaften übernehmen oder Humuszertifikate erwerben und so ihren eigenen CO2-Fußabdruck kompensieren. Ein innovativer Ansatz für den Klimaschutz in Deutschland!



Humus-Aufbau als zukunftsweisende Lösung für unser Klimaproblem

Unser Boden ist in der Lage unvorstellbar große Mengen an CO₂ zu binden und zwar in Form von Humus. Eine ebenso geniale wie einfache Lösung, um aktiv Klimaschutz zu betreiben.


Erfahrung und Motivation – Das sind die Menschen hinter positerra


Angespornt durch die sich zuspitzende Lage beim Klima und die positiven Erfahrungen mit der Regenerativen Landwirtschaft hat eine Gruppe von Experten aus den Bereichen Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Digitalisierung positerra gegründet. Das Ziel: Enkeltauglich Handeln! Fruchtbare Böden sichern weltweit unsere Ernährungsgrundlage – und das soll auch für zukünftige Generationen so bleiben! Dabei steht das Gemeinwohl im Fokus: Gewinne werden nicht ausgeschüttet, sondern fließen in Förderung der Regenerativen Landwirtschaft.


Die Idee – positerra verbindet!

positerra bringt Unternehmen und Landwirte zusammen! Zukunftsorientierte Unternehmer möchten sich für den Klimaschutz engagieren und suchen Möglichkeiten, ihren CO2-Fußabdruck regional auszugleichen. Landwirte sind motiviert, Humus aufzubauen und so die Fruchtbarkeit ihrer Böden zu erhalten und gleichzeitig Klimaschutz zu betreiben. Dabei brauchen sie Unterstützung – finanziell und durch gezielte Beratung.


Vom Landwirt zum Klima-Landwirt

Jeder Landwirt will seinen Boden schützen. Aber eine humusaufbauende Bewirtschaftung ist unter den aktuellen Bedingungen mit sinkenden Agrarpreisen und steigendem Kostendruck oft nicht wirtschaftlich. Deshalb kommen immer mehr Landwirte zu positerra, um sich beraten zu lassen. Gezielte Maßnahmen zur Verbesserung des Bodenlebens wie der Einsatz von Effektiven Mikroorganismen, Unterbodenlockerung, Anbau von Zwischenfürchten und Flächenrotte tragen dazu bei, dauerhaft Humus aufzubauen. Haben die Landwirte über mehrere Jahre Humus aufgebaut und so dauerhaft CO2 gespeichert, erhalten sie von positerra für die gesellschaftliche Leistung zum Klimaschutz eine Humus-Prämie. Und darüber hinaus leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, denn die Böden können mehr Wasser speichern und Dürrephasen besser überstehen, neigen weniger zur Erosion und die Biodiversität wird erhört.


Unternehmen: Regionale CO2-Kompensation und Übernahme von Patenschaften

Viele Unternehmen investieren, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern. Aber es bleiben Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen. Immer mehr Unternehmer nehmen ihre Verantwortung ernst und kompensieren diese durch CO2-Minderungsprojekte, um CO2-neutral zu werden. positerra bietet mit dem Humusaufbau die Möglichkeit, sich regional vor Ort in Deutschland zu engagieren. Unternehmen, die genau wissen wollen was mit ihrem Geld erreicht wird, können die Klimaschutzpatenschaft von einem bestimmten Landwirt übernehmen. Ein Plus, das auch in der Kommunikation gegenüber den Kunden immer mehr an Bedeutung gewinnt.


Unsere Überzeugung

Nicht zu vermeidende CO2-Emissionen sollten am besten dort kompensiert werden, wo sie emittiert worden sind. Humusaufbau in der Region ist dafür eine tolle Möglichkeit: 1 % mehr Humus pro Hektar bindet mindestens 50 t CO2, das ansonsten als klimaschädliches Gas in der Atmosphäre zum Treibhauseffekt beitragen würde! positerra ist dafür angetreten, die konkrete Umsetzung zu unterstützen!



Ansprechpartner: Tom Weseloh

Mitgründer | Geschäftsführer

Kontakt: Positerra GmbH

Eduard-Rüber-Str. 7

83022 Rosenheim


tom.weseloh@positerra.org Mob.: +49 172 978 98 43

Tel. +49 8031 271574 - 0


Webseite: https://positerra.org/